Donnerstag, 30. März 2017

Autorenforum Morgenstern

Da tauche ich aus der Versenkung wieder auf, mit einem neuen Forum, für Autoren.

Jepp, richtig gehört. Ich habe mich dazu entschlossen, ein eigenes Forum aufzumachen.

Warum? Das kannst Du ganz genau im Forum lesen.
Nur so viel: Ich wollte einen offenen Ort, für Verlagsautoren UND Selfpublisher und zukünftigen Autoren, an dem sie ihr Wissen erweitern und teilen können. Dazu sollen hier Fragen wie "Welcher Verlag?" "Lohnen sich Hardcover?" "Wie macht ihr die Werbung?" usw. beantwortet werden.

Natürlich weiß ich, dass es Gruppen in Facebook gibt, die ähnlich gestrickt sind. Aber selbst ich, als Gruppenmitglied, finde eigentlich nichts mehr...


Jeder (zukünftige) Autor, Blogger, Coverdesigner, Leser (...) ist also herzlich eingeladen, einen Blick in das frisch geschlüpfte Forum zu werfen.


Dienstag, 21. Februar 2017

Es ist soweit! Einige Neuigkeiten, vor allem zu "Die weiße Nachtigall"

Nach einer längeren Krankheitspause, bin ich wieder zurück.
Und um mich langsam wieder an die Arbeit zu gewöhnen, habe ich mit kleinen Schritten angefangen. Die Website erstrahlt in einem neuen Layout. Dazu habe ich einiges umgestellt, etwas gelöscht und einiges überarbeitet. Es lohnt sich also, einen Blick darauf zu werfen.

Nachdem dies erledigt war, setzte ich mich an die Formatierung von "Die weiße Nachtigall". Ich weiß, einige fragen sich nun: "WARUM?"
Ich wollte, dass meine Leser dieses Buch in jedem Buchgeschäft bestellen können. Und ich wollte, dass die Buchhändler dieses Buch bestellen können.
Also, wechselte ich von CreateSpace zu BoD.

Aktuell sind sie noch dabei das Buch überall einzustellen, es kann also noch etwas dauern, bis ihr es in euren Onlineshops findet. Und ja, es wird noch ein paar Tage dauern, bis sowohl das TASCHENBUCH, wie auch das HARDCOVER, als "Lieferbar" erscheint. 
Unten werde ich für die, die nicht warten möchten, zwei Grafiken verlinken, die euch direkt zu BoD bringen. Dort könnt ihr jetzt bereits, ganz normal das Buch bestellen.

Nun, mein Ziel ist es, bis zum Ende diesen Jahres, alle meine Bücher zu BoD zu bringen. Natürlich werde ich die Schreiberei nicht vernachlässigen, deswegen "bis zum Ende diesen Jahres".

Das war es von mir.

Eure Thyra

Mittwoch, 11. Januar 2017

Bye bye, KindleUnlimited

Liebe Leute,

da die Nachfrage größer war, als gedacht (oops), gibt es eine gute und eine schlechte Nachricht.

Die schlechte: Meine E-Books gibt es nicht länger bei KindleUnlimited (oh....)
Die gute: Dafür gibt es sie wieder bei Weltbild, Barnes & Noble, Thalia usw. (yay!)

„Die weiße Nachtigall – Das Geheimnis der Assassinin“ gibt es ab Februar auch endlich überall. Bis dahin müssen sich die Tolinonutzer noch gedulden.

Freitag, 6. Januar 2017

Wieder zurück!

Nachdem ich jetzt fast 6 Wochen am Stück krank war (Gott, ich habe es gehasst!), kam ich vorhin dazu die ersten Notizen, der vergangenen Tage, aufzuschreiben.


Ich hoffe, dass ich den Rest am Wochenende nacharbeiten kann und dann geht es hoffentlich ab Montag wieder ganz normal weiter.

Samstag, 10. Dezember 2016

Neues Layout

Nachdem ich irgendwie unglücklich mit meiner Website wurde, habe ich das gesamte Layout geändert. Einiges ist mit hinaus geflogen, anderes wurde aufgegriffen.

Wer will, riskiert einen Blick.

Sonntag, 27. November 2016

40 Gedanken, die jeder Autor / Selfpublisher kennt...

1: Ich möchte ein Buch schreiben

2: Es muss etwas einmaligen sein!

3: Shit, etwas ähnliches gibt es schon.

4: Aber meine Idee, ist doch anders,

5: Ich schreibe sie trotzdem!

6: Geschafft! Die ersten 3 Seiten sind voll!

7: Oh. Jetzt kommt der Prolog...

8: HA! Die ersten 6 Kapitel sind fertig!

9: Oh Mist, das sind ja trotzdem nur 100 Normseiten!

10: Ich werde niemals 400 Seiten schaffen!

11: Oh Gott, jetzt sind es doch schon 230 Seiten...

12: Wird mein Buch zu dick?

13: Mir fällt nichts mehr ein!!!! Ich bin unwürdig!!!!

14: Oh, eine Idee!

15: Aber die passt erst später rein.

16: Bald ist es soweit! Nur noch ein paar Seiten, dann bin ich fertig!

17: Oops, das waren dann doch 430 Seiten...

18: Und jetzt die Korrektur!

19: Oh... 456 Seiten... da sollte ich etwas kürzen?

20: Aber was? Alles ist wichtig!

21: Jetzt muss es nur noch zu einem, der es mir korrigiert.

22: Oh nein! Zwei rote Bemerkungen auf den ersten Seiten.

23: Ich bin unwürdig!!! (Schon wieder...)

24: Oh, doch... Wenn man alle Seiten betrachtet, war das gar nicht so schlimm.

25: Jetzt bin ich fertig!

26: Ich könnte es schaffen!

27: Jetzt brauche ich ein paar Agenten!

28: Aber ich kann auch jetzt schon einen Verlag anschreiben!

29: Die schreiben nicht zurück...

30: Vielleicht haben sie mich vergessen?

31: Ich schreibe sie noch einmal an!

32: Oh, eine Absage! Aber warum denn gleich so unhöflich?

33: Dann mache ich das eben selbst!

34: Oh ein kleiner Verlag!

35: Die wollen Geld?

36: Ne, ohne mich. Da gibt es doch andere Wege!

37: Oh Gott, ich lade ein Buch hoch!

38: Oh. Mein. Gott! Ich bin Autorin. Ich habe ein Buch veröffentlicht!

39: Oh nein... ich verkaufe nichts! Ich bin schlecht!

40: Oh ein verkauftes Buch... zwei... hey, vielleicht funktioniert das doch!


Dienstag, 22. November 2016

10 Aussagen von anderen Menschen, die jeder Autor kennt...

1: Schreiben ist keine Arbeit.
Dies sagen meist die Leute, die mit einem Aufsatz von 2 Seiten überfordert waren...

2: Wie, du hast dieses Jahr noch nichts veröffentlicht?
Ich weiß. Ich liege in meinem Zeitplan zurück. Ich hätte schon 8 Weltbestseller veröffentlichten sollen. Und das tut mir ja auch so leid! Aber der vierte Januar, war so schnell um!

3: Ein Buch zu schreiben, ist doch nicht schwer!
Schlafmangel, Stimmungsschwankungen, keine Ruhephasen mehr, du isst merkwürdiges Zeug, und du siehst aus wie ein Mix aus Mrs. Trelawney, Scooby Doo und Flash. Nicht umsonst sagen Autoren, dass sie noch mit ihrem unfertigen Buch „Schwanger sind“... aber nein, das ist keine Arbeit. Habe ich schon die Schreibblockaden und die Ideenflaute erwähnt?

4: Das könnte ich auch.
Natürlich. Und warum hast du dann noch nichts veröffentlicht?

5: Gab es diese Idee nicht schon einmal?
Die Idee von dem Vampir in der Menschenwelt? Oder meintest du den Geist im alten Haus? Das ungleiche Paar, was sich verliebt? Oh oh, jetzt weiß ich es! Du meintest den Waisenjungen, der ein Abenteuer erlebt, oder?
Ne, das gab es noch nicht...

6: Ihr Genre vertritt unsere Agentur nicht.
Uhm... und dann ist es eben nicht der Sci-Fi Roman, sondern ein Abenteuerroman...?

7: Dieses Genre liest keiner mehr.
Uhm... doch?

8: Können wir ihr gesamtes Manuskript haben?
Ja, natürlich! Aber warum sagen sie dann nicht, dass sie sich nie wieder melden wollen? Wackeln denn ALLE ihre Tische?

9: Wir nehmen sie, das kostet sie dann nur XXX €
Leute, ich hatte doch schon die Arbeit mit diesem Buch. Warum glaubt ihr nicht an eure Autoren, so wie jeder andere Verlag auch? Und warum könnt ihr das dann nicht auf die Website schreiben?

10: Du machst das immer noch?
Natürlich! Das ist mein Job und ich liebe meine Arbeit!
Und nur, weil es einmal schwer war, muss es doch nicht scheiße sein.

Du schmeißt dein Kind doch auch nicht raus, weil es in einer schwierigen Phase steckt!


Achtung:
Dieser Beitrag, wurde mit einer Dosis Humor geschrieben.
Solltest du deinen beim Frühstück vergessen habe, versuche es am nächsten Tag noch einmal.